Qualität

Qualität wird bei der MediTECH nicht nur orthografisch GROSS geschrieben. 
Seit 1999 haben wir ein eingeführtes Qualitätsmanagement-System, das jährlich einer Prüfung durch eine unabhängige Stelle überprüft, bewertet und dadurch verbessert wird. 
Aktuell ist unser Unternehmen zertifiziert nach DIN EN ISO 13485:2012 (für Medizinprodukte-Hersteller) sowie DIN EN ISO 9001:2008 (für sonstige Unternehmen).

Dabei verfolgen wir folgende Qualitätspolitik

Wir stellen sicher, dass unsere Qualitätspolitik 

·                     für den Zweck unseres Unternehmens angemessen ist,

·                     eine Verpflichtung zur Erfüllung von Anforderungen und zur ständigen Ver­bes­se­rung der Wirksamkeit unseres QM-Systems enthält,

·                     einen Rahmen zum Festlegen und Bewerten von Qualitätszielen bietet,

·                     in unserem Unternehmen vermittelt und verstanden und

·                     auf die fortdauernde Angemessenheit bewertet wird.

 

Wir setzen die Qualitätspolitik als Mittel ein, um Handlung und Leistung unseres Unternehmens stetig weiter zu verbessern. Die Qualitätspolitik ist ein gleich­wertiger und konsistenter Bestandteil der gesamten Politik und Strategie unseres Hauses.

 

Bei der Festlegung unserer Qualitätspolitik berücksichtigen wir folgende Punkte:

·                     Messbare Kundenerwartungen und -wünsche.

·                     Art und Güte der für den Erfolg unserer Unternehmung erforderlichen Verbes­serungen,

·                     Eindeutiger und messbarer Grad der Kunden­zufrieden­heit und deren Steigerung

·                     Die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter (Förderung der Kompetenz und der Moti­va­tion)

·                     Die Erfordernisse und Erwartungen anderer interessierter Parteien

·                     Benötigte Ressourcen, um über die Anforderungen der zugrunde liegenden Normen hinauszugehen

·                     Regionale und internationale Marktführerschaft

·                     Steigerung der Ertragskraft unseres Unternehmens

·                     Kontinuierliche Verbesserung unserer Dienstleistungen, sowie die Anwendung von Instrumente zur Aufrechterhaltung der Wirksamkeit unseres QM-Systems gemäß der Richtlinie 93/42/EWG Anhang II und den DIN EN ISO 9001 und 13485

 

 

Die Qualitätspolitik kann für Verbesserungen genutzt werden, sofern sie

·                     mit der Vision und Zukunftsstrategie der Geschäftsführung zu vereinbaren ist

·                     gewährleistet, dass die Qualitätsziele im gesamten Unternehmen verstanden und umgesetzt werden

·                     die Verpflichtung der Geschäftsführung zu Qualität und die Bereitstellung ange­mes­sener Ressourcen zur Erreichung der Ziele darlegt

·                     die Verpflichtung für Qualität auf allen Ebenen unter klarer Führung der Geschäfts­führung fördert,

·                     die ständige Verbesserung im Bezug auf Erfüllung nach Kundenwünschen und -anforderungen umfasst

·                     wirksam formuliert und effizient bekannt gemacht wird.

 

Zudem haben wir uns folgende Qualtitätsziele gesetzt: 

Globale Ziele

Vertrauen schaffen:

·         durch marktgerechte und qualitativ ausgereifte Produkte
·         durch kompetente Beratung und Erfüllung der zugesagten Qualitäts­an­for­de­rungen

·         durch im Preis-Leistungs-Verhältnis stimmige Produkte

·         durch termingerechte Abwicklung der Aufträge

·         durch eine professionelle und transparente Firmenstruktur mit einer festgelegten Aufbau- und Ablauforganisation

·         durch Halten des hohen Niveaus und Bestreben nach kontinuierlicher Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen

Teamgeist fördern:

·         durch internes „Kunden-Lieferantenverhältnis“

·         durch klare Festlegung von Verantwortungen und Zuständigkeiten

·         durch einen Führungsstil, der die Eigenverantwortung des einzelnen Mitarbeiters fördert.

Spezielle Ziele

Die Geschäftsleitung berücksichtigt hierbei folgende Qualitätsziele:

·           Ziele zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit (Qualität, Reklamationsquote, Lie­fer­bereit­schaft, Einhaltung von Terminen, Service, Kundengewinn und -verlust),

·           Ziele zur Führung (Unternehmenskultur, Kommunikation mit Mitarbeiter, In­for­ma­tionen, Lob, Vorschlagswesen),

·           Vorkehrungen zum Schutz der Gesundheit und der Sicherheit am Arbeitsplatz,

·           Ziele zur Reduzierung von Haftungsrisiken und zur Risikominimierung.

Bei der Festlegung von Qualitätszielen werden weiterhin folgende Ergebnisse voran­ge­gan­gener Bewertungen berücksichtigt:

·           Ergebnisse der Managementbewertung. Hier werden jahresspezifische Ziele definiert und überwacht)

·           Ergebnisse in Bezug auf die Produktqualität

·           Ergebnisse aus Ermittlungen zur Zufriedenheit aller interessierter Parteien (Kunden und Endabnehmer, Mitarbeiter, Eigentümer, Lieferanten und Partner)

Die Geschäftsführung ermittelt die zum Erreichen der Qualitätsziele erforderlichen Mittel und stellt diese bereit. Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, die hierfür notwendigen Informationen zu liefern. Die Qualitätsziele, Zuständigkeiten und Kennzahlen werden im Bericht der obersten Leitung dokumentiert. Dieser dokumentiert die getroffenen und künftigen Maßnahmen zum Erreichen der Qualitätsziele.

In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen, an denen die Gesamtbelegschaft teilnimmt, wird der Erfüllungsgrad ermittelt und dokumentiert. Notwendige Änderungen und Planungen werden im zugehörigen Sitzungsprotokoll dokumentiert.

Änderungen im QM-System werden in Zusammenarbeit mit den beteiligten Mitarbeitern festgelegt; das QM-System muss während dieser Änderungen aufrechterhalten werden.

Konkrete Ziele werden im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Managementbewertung definiert und deren Erreichen überprüft.